100 Höhenmeter in einer Woche
Wanderfreizeit der OG Siegtal an derMüritz

P1000607Gut vermummt und Corona-konform maskiert machen wir uns frühmorgens auf den Weg - sieben Frauen, die bereit sind,den hohen Norden Deutschlands zu Fuß und mit dem Schiff zu erkunden. Nach gut 10 Stunden Bahnfahrt mit zweimaligem Umsteigen erreichen wir rechtzeitig vor dem Abendessen unser Quartier, das Hotel „Am Brauhaus“ in Waren.

 

DSCF3197Am wunderschönen Morgen des 4. November 2017 machten sich vier Frauen in Begleitung des neugierigen vierpfotigen Bennis von Hennef auf um in das Reich der Rheinromantik, Ritter und Drachen vorzudringen.

P1090518Die durch den Sturm am Sonntag verhinderte Wanderung haben wir an Weiberfastnacht nachgeholt. Sie stellte sich als feuchte, hindernisreiche, aber trotzdem fröhliche Gästewanderung heraus. Am Deutzer Bahnhof warteten nämlich noch zwei Herren aus den Ortsgruppen Aachen und Simmerath auf unseren Gast aus Troisdorf und uns beide aus Siegburg.

P1090422Dichter Nebel hüllte die Eifel im Mayener Gebiet ein, als sich 10 Wanderlustige aus drei Vereinen aufmachten, den Nette-Schiefer-Traumpfad unter die Füße zu nehmen – nicht ahnend, was alles auf sie zukommen sollte. Jörg Wagner hatte eine Route ausgetüftelt, die es an Abwechslung nicht fehlen ließ.

Bilder der Wanderung I
Sie werden auf die Seite der
OG-Linz
weitergeleitet.

Bilder der Wanderung II
OG-Siegtal

20170604 135703Die etwas längere Anreise mit dem PKW hat sich für die 4 Wanderfreunde und Hund Ben gelohnt, die an der aussichtsreichen Rundwanderung über die Dreibornerhöhe mit zahlreichen Highlights teilgenommen haben.

16 09 11 Betzdorf 6Elf Mitglieder und zwei Gäste starteten am 29.Oktober 2016 vom Bahnhof Kirchen zu einer Wanderung nach Betzdorf. Der Weg führte uns recht schnell aus dem belebten Ort Kirchen heraus. Schmale Pfade und vielfach historische Wege führen dann durch eine abwechslungsreiche Landschaft entlang des Siegsteigs.

Am 18. September 2016 machten wir uns zu Zehn auf den Drei-Täler-Weg von Blankenberg über Merten zurück nach Blankenberg. In Merten taten uns die Füsse weh und so verzichteten wir weise auf den letzten Rest der Reise.

Auch Temperaturen von über 30° konnten 10 Mitglieder nicht abschrecken an der Wanderung von Scheuerfeld nach Betzdorf teilzunehmen.

Für 11 Mitglieder begann eine anspruchsvolle Wanderung in Niederdollendorf, wo wir unsere Tour mit dem Weg durch Mühlental starten. Bei sonnigem Wetter führte uns der Weg vorbei am Kloster Heisterbach und um den Weilberg nach Heisterbacherrott.

Wie es zum Thema unserer heutigen Wanderung passt, nehmen wir den Weg zum Startpunkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Straße, weil die Bahn ihre Brücken im Aggertal saniert.

Am 03. Juli 2016 starteten 8 Wanderbegeisterte vom Bahnhof Troisdorf bei bewölktem Himmel und fuhren mit dem Zug nach Leutesdorf, wo die Wanderung begann.