Die etwas längere Anreise mit dem PKW hat sich für die 4 Wanderfreunde und Hund Ben gelohnt, die an der aussichtsreichen Rundwanderung über die Dreibornerhöhe mit zahlreichen Highlights teilgenommen haben.

Die Abfahrt war am Pfingstsonntag früh um 8:00 Uhr vom Bhf. Troisdorf. Um ca.: 9:00 Uhr erreichten wir den Ausgangspunkt der Wanderung in Erkensruhr. Hier wartete schon ein Mitglied des Eifelvereins Daun der mit uns gehen wollte und sich angemeldet hatte. Wir hatten Kaiserwetter mit sommerlichen Temperaturen. Nun ging es also zu fünft auf die Rundwanderung die mit einem kontinuierlichen Anstieg begann. Der Weg führte uns durch Buchenwälder auf den Gierberg. Vom Bergrücken führt der weitere Weg in das Tal der Erkensruhr und Wüstebach mit seinem offenen Flächen wo die ersten blühenden Ginster zu sehen waren. Weiter dann über die Hochfläche der Dreibornerhöhe über Leykaul, Rubelsberg nach Hirschrott.
Unsere Schlussrast war in Erkesruhr geplant, leider war es aber nicht möglich einen Parkplatz und einen Platz für fünf Wanderfreunde zu bekommen. Also entschlossen wir uns zur Rückfahrt und fanden auf dem Rückweg ein nettes Lokal, wo wir bei einem gutem Stück Torte und einem stärkenden Getränk die wundervolle Wanderung ausklingen lassen konnten. Auf dieser spannenden Wanderung lehrnten wir viele Pflanzen und Kräuter kennen. Mit vielen Eindrücken fuhren wir nach Hause zurück und wir waren uns alle einig, dass sich die weite Anreise gelohnt hat.

Ein herzliches Dankeschön für die Organisation und Durchführung der landschaftlich schönen Wanderung an unseren Wanderführer Jörg Wagner.



Fotos: Jörg Wagner